Page 9 - NuKlar Nr. 57 - Ausgabe Frühjahr 2020
P. 9

Titelthema
















        von Nele (16 Jahre) und Jakob (17 Jahre)   bleibt  erhalten.  Jakob: „Schule wird es
        zuerst wenig Positives in Erfahrung brin-  wie bisher geben, da so am besten soziale
        gen können:                          Kontakte entstehen und erhalten werden
                                             können. Schulbücher sind vollständig ver-
        Es gibt  gefühlt  immer  weniger Jugend-  schwunden, Wissen wird ausschließlich in
        liche in Görlitz, neue Freizeitangebote   elektronischer Form gespeichert.“
        fehlen jetzt schon. Aussage Nele: „Wenn
        ich einmal  weg  bin von Görlitz, komm   Der  Bereich Stadtverkehr  wurde  durch
        ich nicht so schnell wieder.“ Doch dann   die Jugendlichen bereits thematisiert, so-
        kommen  auch optimistischere Aussagen   dass wir an Andreas Kolley, Bereichsleiter
        ins  Spiel.  Jakob: „Es  gibt  in jedem  Fall   für Marketing und Vertrieb bei der GVB,
        einen  besseren Nahverkehr, der  auch   folgende Frage gestellt haben: Welche Vi-
        abends dichter  fährt.  Aufgrund autono-  sionen  haben die Görlitzer  Verkehrsbe-
        men Fahrens ist das kein Problem mehr.   triebe für die Entwicklung in den nächsten
        Die  Altstadt  ist belebter, das Flair  wird   50 Jahren?
        nicht durch zeitgenössische Anpassungen
        gestört,  Stadtverkehr-Ausbau ist im Alt-   „Im Jahr 2070 hat  der  umweltfreundli-
        stadtkern nicht notwendig, da die Berei-  che ÖPNV einen viel höheren Stellenwert
        che jetzt schon fußläufig erreichbar sind,   eingenommen,  als in den  20er  Jahren.
        Randgebiete sind gut in den öffentlichen   Das Görlitzer  Straßenbahnnetz wurde
        Nahverkehr eingebunden. Die Altstadt   massiv ausgebaut und umweltfreundliche,
        ist autofrei. Man kann  mit einer  auto-  hoch moderne und autonom fahrende
        nom fahrenden  Straßenbahn  bis nach   Niederflurfahrzeuge  befördern  täglich
        Rauschwalde und an den Berzdorfer See   rund um die Uhr mehr als 25.000 Fahr-
        fahren. Nele: „Trotz weiter Zunahme des   gäste in einem gemeinsamen Streckennetz
        Onlinehandels gibt  es zahlreiche, kleine,   durch die Europastadt Görlitz-Zgorzelec,
        individuelle Geschäfte  in  der Stadt,  das   bis  in  die städtischen Randgebiete  und
        Kaufhaus (ehemals Karstadt) ist zentraler   darüber hinaus. Unabhängig vom Schie-
        Einkaufsplatz. Und man hat weiterhin die   nennetz wurde der gesamte Busfuhrpark
        Möglichkeit auf Partys zu gehen, Partys   auf alternative Antriebstechniken umge-
        lassen sich nicht durch virtuelle  Veran-  stellt  und bedient neben  dem Schienen-
        staltungen  ersetzen, soziale  Interaktion   verkehr individuelle Routen nach Bedarf




                                  Christliches Stadtmagazin Görlitz       9 NuKlar
   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14